Ruth Erichsen

Referentin für die Arbeit mit Kindern

 

"Als leidenschaftliche Holzbauweltmeisterin unterwegs für Kinder"

Mein Herz schlägt für die Kinder. Das hat sich auch im Laufe der Jahre nicht verändert. Ich staune, mit welcher Selbstverständlichkeit sie Jesus vertrauen. Oder auch wie unwissend manche sind, wenn es um Gott und den christlichen Glauben geht. Wie begeisterungsfähig oder auch schwer zu motivieren. Wie schnell abgelenkt und frustriert, wenn etwas nicht gleich klappt. Mit welcher Ausdauer und großem Geschick Projekte verwirklicht werden. Da steckt alles drin, was das Leben beinhaltet.

Deshalb bin ich zur leidenschaftlichen Holzbauweltmeisterin geworden. Dieses Projekt fördert die Kinder in vieler Hinsicht. Hier wird Ausdauer geübt, Frust ausgehalten und es entsteht große Freude über gelungene Bauten. Die Fantasie wird angeregt, Teamwork eingeübt und dass man aufeinander achtgibt. Und alles wird ganz praktisch verknüpft mit der Botschaft von Jesus. Dazu noch mit dem tollen Material Holz!

Immer ist das Einsturzspektakel ein echter Höhepunkt zum Abschluss der Holzbauwelt. Und die „Aufräumorgie“ macht zusammen mit vielen Händen richtig Spaß.

Aufgewachsen bin ich auf einem Bauernhof in Norddeutschland und liebe daher das Land und die Weite. Auch wenn ich heute nicht mehr dort lebe, darf ich seit vielen Jahren die Reitfreizeiten für Mädchen leiten und bin jedes Jahr begeistert mit am Strand, um beim kibi-Ferientreff mit Kindern die Bibel zu entdecken und Gott kennenzulernen.

 

Zu diesen Themen können Sie mich einladen (weitere Themen nach Absprache):

Themen für mehrtägige Einsätze mit der Holzbauwelt

Wir vom Bau – Nehemia

Etwa 444 v.Chr. baut Nehemia die Stadtmauer Jerusalems wieder auf. Sie liegt noch durch die Eroberung König Nebukadnezars in Trümmern. Nehemia bekommt den Auftrag von Gott (Thema Gebet), motiviert seine Landsleute (Thema „Für Gott bist du wichtig “), macht allen Widerständen zum Trotz weiter (Themen „Hab acht auf die anderen“, „Verlass dich ganz auf Gott“) und kann am Schluss sagen: „Die Freude am Herrn umgibt uns wie eine schützende Mauer!“ Hier kommen relevante Themen auch für uns heute zur Sprache.

Bauprojekt: Jerusalem inklusive Stadtmauer. Wir bauen, was die Fantasie hergibt und der Schwerkraft trotzt. Gelegentlich nehmen wir auch mal eine Vorlage zu Hilfe.

Wir vom Bau – König Salomo

Der reiche König Salomo hatte viele Ideen, Geld und auch Leute, seine Bauprojekte im ganzen Land zu verwirklichen. Ganz Israel erlebte eine Zeit der Blüte. In Jerusalem wurden unter Salomos Oberbefehl viele Paläste, besondere Häuser, Kasernen, Erweiterung der Stadtmauer und natürlich der Tempel für den lebendigen Gott gebaut. Salomo erlebte Gottes Reden, vertraute Gott von Jugend auf, fiel tief und konnte doch auch nicht Gottes Treue beenden. Alles, was auch im Leben der Kinder heute von Bedeutung ist.

Bauprojekt: die Stadt Jerusalem und natürlich der Tempel. Wir bauen, was die Fantasie hergibt und der Schwerkraft trotzt. Gelegentlich nehmen wir auch mal eine Vorlage zu Hilfe.

Unterwegs mit Paulus im Römischen Reich

Hier geht es um Paulus, der vom großen Christenverfolger zum weitgereisten Missionar im Namen Jesu wird. Beispielhaft an seinem Leben sehen wir etwas von Versöhnung mit Gott und Menschen (Damaskus), staunen über Missverständnisse (Lystra), erforschen, wie unterschiedlich Menschen auf die Botschaft von Jesus reagieren (Thessalonich und Athen). Es geht um lange Abschiede (Troas) und darum, dass Jesus immer Herr der Lage ist (Philippi).

Bauprojekt: das antike Rom mit dem Kolosseum, Häusern, Tempeln, Viadukten, Brücken … Wir bauen, was die Fantasie hergibt und der Schwerkraft trotzt. Gelegentlich nehmen wir auch mal eine Vorlage zu Hilfe.

Rund um den See Genezareth

Wir sind mit Jesus rund um den See Genezareth unterwegs. In Bethsaida wird ein Blinder geheilt, schrittweise – auch bei uns passiert nicht immer alles auf einmal. In Kafarnaum lernen wir etwas über „gehören, hören, gehorchen und dass Vergebung wichtiger ist als die Gesundheit“. Nain und Kana lassen staunen und danken über die Prioritäten von Jesus und was er sonst noch so tut.

Bauprojekt: Wir bauen Bethsaida, Kafarnaum, Nain und Kana. Vier Orte, die rund um den See Genezareth liegen. Schauen wir mal, ob die Bootsanleger, militärischen Anlagen, Bauernhöfe, Wohnhäuser und kleinen Häfen direkt bei den richtigen Orten angelegt werden! Wir bauen, was die Fantasie hergibt und der Schwerkraft trotzt. Gelegentlich nehmen wir auch mal eine Vorlage zu Hilfe.

Die Lukasstraße

Wer ist Jesus; was findet er wichtig? Hier geht es um Begegnungen aus dem Lukas-Evangelium. In einem Wohnhaus (Maria und Martha), auf der Straße (die zehn Aussätzigen), in der Synagoge (der Mann mit der gelähmten Hand), draußen vor der Stadt (Kreuzigung und Auferstehung Jesu), im Büro (Gleichnis von Witwe und Richter). In den Kleingruppen gehen wir den Geschichten aus der Bibel Übersetzung für Kinder/dem Lukas-Evangelium „Zusammen mit Jesus …“ – wie würdest du diesen Satz beenden? Was sagen andere dazu? Finde es heraus.

Bauprojekt: ein Straßenzug, an dem die erwähnten und noch viele andere Häuser sich zu einem ganzen Ort zusammenfügen. Wir bauen, was die Fantasie hergibt und der Schwerkraft trotzt. Gelegentlich nehmen wir auch mal eine Vorlage zu Hilfe.

 

Themen für einzelne Bautage oder Familiengottesdienste mit der Holzbauwelt:

Der große Baumeister

Vom größten Baumeister aller Zeiten: Wir steigen mit der Schöpfungsgeschichte ein. Staunen über Gottes Kraft und Kreativität und dann darüber, dass er uns auch reichlich damit ausgestattet hat.

Der große Turm

Der Turmbau zu Babel: Immer größer, immer weiter, immer höher – das ist auch heute sehr aktuell und lässt sich gut in der Holzbauwelt beobachten! Zum Staunen: Gott setzt uns Grenzen und zeigt uns damit seine Gnade.

Das Haus auf dem Fels

Das auf Fels und das auf Sand gebaute Haus. Es geht ums Fundament. Am Bau und in unserem Leben.

 

Schulungsthemen:

Bibellesen mit Kindern

Wir gehen der Frage nach, warum das wichtig sein sollte. Lernen verschiedene Lesemethoden und Methoden kennen, an einen Bibeltext heranzugehen. Erfahrungsaustausch.

Beten mit Kindern

Wir gehen der Frage nach, warum das wichtig sein sollte. Lernen kreative Gebetsmethoden kennen. Erfahrungsaustausch.

Kreative Erzählmethoden

Biblische Geschichten erzählen gehört zu den Grundelementen in der Arbeit mit Kindern. Wir vergegenwärtigen uns die wichtigsten Grundlagen zum Erzählen. Dann geht es um kreative Ansätze/Methoden, um biblische Geschichten spannend dazustellen und zu erzählen.

 

Kontakt

Homeoffice:

Kroppeloher Str. 2

32549 Bad Oeynhausen

Telefon: +49 5734 665851

E-Mail: r.erichsen@bibellesebund.de