Lesung mit Simone Heintze

Wäre schön blöd, nicht an Wunder zu glauben

Eine Lebensgeschichte voller Hoffnung und Mut
 

Simone Heintze ist im schönen Baden-Württemberg aufgewachsen – behütet zwischen Weinbergen, Obstbäumen und vielen Tieren. Eigener Garten, eigenes Schwein, eigenes Brot. Gesünder leben ging nicht – und trotzdem: Mit 13 Jahren nahm ihr Leben eine Wende, die erste Chemotherapie gegen Morbus Hodgkin stand an. Mit 16 Jahren kam dieser Krebs wieder. Also alles nochmal: Chemo, Bestrahlung, OP: Geheilt.

25 Jahre später, verheiratet, drei wundervolle Kinder, mittlerweile in NRW beheimatet, trifft es sie wieder: Brustkrebs mit 39 Jahren. Erneut mit 43 Jahren. Doch sie gibt nicht auf. Der Glaube und unzählige Wunder tragen sie durch die Therapien.

Die Krankheit hat Spuren an ihrem Körper hinterlassen. Aber auch in ihrem Glauben! Glauben kann nur wachsen, wenn wir uns auf Gott einlassen. Wenn wir ihm zutrauen, dass er einen Plan hat, wenn wir ihm vertrauen und loslassen. Alle Ängste und Sorgen loslassen, sie an Gott übergeben.

„So oft haben dem Anschein nach pure Zufälle mein Leben gerettet. Aber wenn ich ehrlich bin, in mich hineinhorche, weiß ich, dass da Gott am Werk war. Er hat mir viele dunkle Täler zugemutet. Aber er hat mir auch immer wieder den schönsten Regenbogen geschenkt.“ (Simone Heintze)

Datum: 01.09.2021
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: Bibellesebund-Zentrum, Lockenfeld 2, 51709 Marienheide
Preis: Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.

VERANSTALTUNGEN? ABER SICHER!

Die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Teilnehmer und Mitarbeiter sind für uns von großer Bedeutung. Daher ist es uns ein Anliegen, unsere Seminare auch unter Gesundheitsaspekten verantwortungsvoll und gewissenhaft durchzuführen.

Wir haben unsere Seminarabläufe dementsprechend angepasst und mit dem zuständigen Ordnungsamt besprochen. Das Konzept beinhaltet Themen wie Check-in, Mindestabstand, Hygienemaßnahmen, Mundschutz und Verpflegung.

 

 

 

Weitere Informationen:

Andrea Pfeifer, Verwaltung Tagungsbereich

E-Mail: tagungsbereich@bibellesebund.de

Telefon: 02261 54958-11 (Mo.–Do. von 9.00–15.00 Uhr)

Anmeldung zur Lesung