Ein gelungenes Fest!

Am 7. Oktober haben wir gleich zwei Dinge gefeiert: Den 70-jährigen Geburtstag vom Bibellesebund Deutschland und die Einweihung unser neuen Zentrale in Marienheide (Lockenfeld 2). 

 

Voller Dankbarkeit blicken wir auf einen wunderschönen Tag zurück. Rund 600 Menschen aus allen Teilen Deutschlands kamen nach Marienheide, um mit dem Bibellesebund zu feiern, Gott Danke zu sagen für 70 Jahre Bibellesebund, und um die neue Zentrale des Bibellesebundes näher kennenzulernen. Neben einem unterhaltsamen und abwechslungsreichen Programm im Festzelt gab es reichlich Gelegenheit, unterschiedliche Arbeitsbereiche näher kennenzulernen, die Holzbauwelt auszuprobieren, sich von den Mitarbeiterinnen aus der Mediengestaltung fotografieren zu lassen, mehr über die weltweite Arbeit zu erfahren, ein paar Schnäppchen aus dem Verlagsprogramm zu ergattern oder nachzusehen, welche Freizeiten der Bibellesebund 2018 anbietet.

Nach der Mittagspause ging es für Groß und Klein in Bibellesegruppen, in denen wir gemeinsam fragten, was Gott uns und dem Bibellesebund mit 1. Mose 28 (Jakob und die Himmelsleiter) sagen will. Alles in allem war es ein gelungener Tag und auch das regnerische Wetter (das sich in der Mittagspause aber ganz ohne Niederschläge zeigte), konnte niemand davon abhalten, einen schönen Tag mit uns zu verbringen.

 

 

Warum eine neue Zentrale?

Nach einer mehrjährigen und wechselhaften Orientierungsphase, in der nach einem geeigneten und dauerhaften Standort für die Bibellesebund-Zentrale gesucht wurde, haben wir mit Gottes Hilfe eine Immobilie gefunden und bezogen, die ideal auf den Bedarf des Bibellesebundes zugeschnitten ist.

 

Das ist ab jetzt die neue „Operationsbasis“ des Bibellesebundes. Der Gebäudekomplex in Marienheide, Lockenfeld 2, bietet verbesserte Bedingungen und eröffnet neue Arbeitsfelder.Das Gelände und die Räumlichkeiten bieten nicht nur ausreichend Platz für alle Büros, sondern auch für das Materiallager mit dem Versand, das bisher an einem anderen Ort angesiedelt war.

Darüber hinaus errichten wir in dem neuen Gebäude auch einen Tagungsbereich. Damit verfügen wir erstmals über die Möglichkeit, die verschiedenen Veranstaltungen (Mitarbeitertreffen, Mitgliederversammlungen, Schulungen, Ausstellungen, Tagungen, Seminare) in unserer Zentrale durchzuführen. Auf diese Weise erhält der Bibellesebund ein Zuhause, das Begegnungsraum für Mitarbeiter, Mitglieder und Freunde und gleichzeitig Projekt-Werkstatt und Missionsbasis sein kann.

Mit der Anmietung des Gebäudes haben wir uns zugleich den möglichen Erwerb gesichert, sodass diese Immobilie im Herbst 2018 zum Eigentum des Bibellesebundes werden kann – vorausgesetzt die finanziellen Mittel sind bis zu diesem Zeitpunkt vorhanden. Dieser Schritt verschafft uns eine langfristige Standortsicherheit, die wir dringend benötigen.


Aufbrechen!

Über die genannten Verbesserungen hinaus bietet unser neuer Standort noch zusätzliche Spielräume für die Entwicklung neuer Praxisangebote. Zu dem Gebäudekomplex gehört eine Halle – die gegenwärtig noch von einem anderen Unternehmen genutzt wird – die dem Bibellesebund aber nach dem Erwerb des Geländes, als „Eventhalle“, Projektwerkstatt, Theater oder Ausstellungsraum – eben als Multifunktionsfläche für missionarische Angebote zur Verfügung stehen wird.

Der Bibellesebund will sich am neuen Standort nicht zur Ruhe setzen, sondern in Bewegung bleiben und unter verbesserten Rahmenbedingungen mit ungebrochener Leidenschaft weiter daran arbeiten, seinen Dienst als Missionswerk so kreativ und effektiv wie möglich zu verwirklichen.

  

Wie wird das alles finanziert?

Ein Teil der Finanzierung erfolgt durch den Erlös aus dem Verkauf der bisherigen Immobilien des Bibellesebundes, die den Anforderungen nicht mehr gerecht werden konnten und darum für eine zentrale Standortdefinition aufgegeben wurden. Unter Einbeziehung unserer Ressourcen und der bereits für dieses Projekt zugesagten Spenden verbleibt von den anfallenden Gesamtkosten von 2,3 Millionen Euro ein Finanzierungsbedarf in Höhe von 1,1 Millionen Euro.

Diese wirtschaftliche Herausforderung können wir nur mit der finanziellen Unterstützung der Freunde des Bibellesebundes meistern. Unser Ziel ist es, bis zum 30. September 2018 diese Geldsumme bereitstellen zu können.

 

 Wie Sie uns unterstützen können:

Sie können in diesem für den Bibellesebund entscheidenden Prozess „Entwicklungshilfe“ leisten, indem Sie einen Geldbetrag spenden oder ein zinsloses Darlehen zur Verfügung stellen.

Wir würden uns freuen, wenn wir von den benötigten 1.100.000 Euro durch Spenden 500.000 Euro abdecken könnten. Dieses Ziel kann erreicht werden, wenn wir folgende Sonderspenden erhalten:

200 Sonderspenden zu 1.000 € =  200.000 €

300 Sonderspenden zu    500 € =  150.000 €

500 Sonderspenden zu    100 € =    50.000 €

Zusätzliche Sonderspenden      =  100.000 €

Die restlichen Mittel von 600.000 € würden wir über eine Drittfinanzierung abwickeln.

 

Hier erfahren Sie, wie Sie uns spenden können, das geht sowohl per Überweisung als auch mittels Lastschrift, Kreditkarte oder PayPal.

 

 

Unsere neue Anschrift:

Bibellesebund
Lockenfeld 2
51709 Marienheide

 

Telefon 02261 54958-0
Telefax 02261 54958-39