Mit dem Kanu von Berlin nach Potsdam

Datum: 11.06.2020 - 14.06.2020

Ort: Berlin, Brandenburg, Deutschland

Alter: 0 - 99


Kategorie: Aktiv, Kurzreise, Kanu

Zielgruppe: Kinder, Schüler, Teenager, Junge Erwachsene, Alleinreisende / Singles, Männer, Frauen, Ehepaare, Senioren/55 plus, Familien, Alleinerziehende

Beschreibung

Bei unserer Kanutour erleben wir Berlin und Brandenburg von ganz unterschiedlichen Gewässern aus: Rummelsburger See, Spree, Landwehrkanal, Havel, Gräben von Klein Venedig, Stößensee und Wannsee. Die ungewöhnliche Perspektive auf Berlin vom Wasser aus und die abwechselnden Eindrücke von der großen Metropole und Natur pur machen den Reiz dieser Tour aus. Dazu kommt eine Reihe von interessanten Besichtigungen in Berlin, eine Mischung aus den „Klassikern“, die man gesehen haben muss, wenn man das erste Mal in Berlin ist (Brandenburger Tor, Bundestag) und nicht ganz so häufig besuchten Sehenswürdigkeiten (Stasimuseum, Schloss Charlottenburg, Pfaueninsel etc.). Aauch wer schon öfter in Berlin war, dürfte noch nicht alles gesehen haben (genaues Programm weiter unten).

Neben Besichtigungen und Paddelspaß dürfte auch die wohltuende Gemeinschaft in der Gruppe (auf dem Wasser, beim morgendlichen Bibellesen und Singen oder bei freien Zeiten abends auf den Zeltplätzen) wieder für eine gelungene Tour sorgen.

Ablauf der Kanutour
Der Ablauf der Freizeit steht unter Vorbehalt, denn spontane Änderungen im Programm lassen sich nicht immer vermeiden.

Donnerstag
Wir beginnen unsere Freizeit am Rummelsburger See, einer Spreebucht, die zu den Berliner Bezirken Friedrichshain und Lichtenberg gehört. Dort treffen wir uns am Donnerstag (11. Juni) um 14.00 Uhr. Das Paul-und-Paula-Ufer ist nur 400 Meter vom Berliner Bahnhof Ostkreuz entfernt (nicht mit Ostbahnhof verwechseln). Als erster Programmpunkt steht eine Führung durchs beeindruckende Stasimuseum auf dem Programm. Bis spätestens 15.30 Uhr treffen dann auch alle Teilnehmer am Treffpunkt ein, deren Anreise es nicht möglich gemacht hat, dass sie schon um 14.00 Uhr dort sind. Nach einem kurzen Kennenlernen und kurzer Kanueinweisung geht es dann los. Heute fahren wir über den Rummelsburger See in die Spree und dort bis zur Oberbaumbrücke, einem der Wahrzeichen von Berlin. Wir biegen in den Landwehrkanal und übernachten im Gemeindehaus einer Kirche in Berlin-Kreuzberg.
Nach dem Abendessen fahren wir in die Innenstadt und besichtigen den Potsdamer Platz, das Holocaustmahnmal und den Bundestag (mit Einführung in die Arbeitsweise und Zusammensetzung des Parlaments durch einen Mitarbeiter). Nach dem daraufhin folgenden Kuppelbesuch sind wir wieder draußen und sehen uns noch das Brandenburger Tor und den Gendarmenmarkt bei Nacht an.
Strecke auf dem Wasser: 9 km

Freitag
Nach dem Frühstück und unserer gemeinsamen Stillen Zeit fahren wir auf dem Landwehrkanal durch Kreuzberg, Tiergarten und Charlottenburg. In Charlottenburg gehen wir an Land, um bei einer Führung den prächtigsten Teil des Charlottenburger Schlosses zu besichtigen, der von Friedrich dem Großen in Auftrag gegeben wurde. Danach fahren wir auf Landwehrkanal und Spree bis nach Spandau, wo die Spree in die Havel mündet. Wir übernachten in Spandau.
Strecke auf dem Wasser: 19 km

Samstag
Heute fahren wir als Erstes durch Klein Venedig, einen besonders malerischen Teil Spandaus, mit schmalen Kanälen, idyllisch gelegenen kleinen Häuschen und viel Natur. Danach fahren wir auf der Havel, die sich hier zu Seen verbreitert, durch den Stößensee und den berühmten Wannsee. Am Wannsee übernachten wir auch. Weil wir aber schon am frühen Nachmittag dort ankommen, stehen noch zwei Sehenswürdigkeiten zur Auswahl: das Haus der Wannseekonferenz, das mit einer sehr gut gemachten Ausstellung über die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch die Nazis informiert, und die Villa des Malers Max Liebermann, einem der bekanntesten Maler des Impressionismus in Deutschland. Wir entscheiden spontan, wer ins Haus der Wannseekonferenz will, wer die Liebermannvilla besuchen möchte und wer sich lieber an unserem Übernachtungsort am Wannsee entspannen will.
Strecke auf dem Wasser: 12 km

Sonntag
Auf dem Wannsee fahren wir bis zur Pfaueninsel, wo wir eine kleine Mittagspause machen. Die Pfaueninsel gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und steht unter Naturschutz – dort leben frei laufende Pfauen ebenso wie Wasserbüffel. Außerdem gibt es auf der Insel ein Schloss, eine Meierei und ein paar weitere historische Bauten.
Von der Pfaueninsel fahren wir auf der verbreiterten Havel weiter Richtung Potsdam, unter der Glienicker Brücke durch (der im Kalten Krieg bekannt gewordenen Agentenbrücke), bis unsere Tour am Tiefen See in Potsdam endet.
Strecke auf dem Wasser: 9 km

Ende der Tour
Unsere Tour endet auf dem Aldi-Parkplatz in Potsdam (Ortsteil: Berliner Vorstadt), beim einzigen Aldi mit eigenem Bootsanleger. Dort gehen wir zwischen 14.00 und 14.30 Uhr an Land und dort endet nach einem kleinen Imbiss und der Verabschiedung unsere Kanutour. Wer mit der Bahn angereist ist, kommt mit Bus oder Tram (Haltestelle Mangerstraße) in 10 Minuten zum Potsdamer Hauptbahnhof. Wer mit PKW anreist, kann sein Fahrzeug entweder in einem Parkhaus in der Potsdamer Innenstadt abstellen, in einem Parkhaus beim Berliner Bahnhof Ostkreuz – oder sucht sich einen kostenlosen Parkplatz in der Nähe des Bahnhofs Wannsee – von dort aus sind sowohl das Ostkreuz als auch Potsdam relativ schnell erreicht. Natürlich kann man den Tag nach Ende der Freizeit auch noch für eigene Erkundungen in Potsdam nutzen, das Schloss Sanssouci besuchen oder andere Sehenswürdigkeiten in Potsdam anschauen.

Jeden Tag gibt es – auf dem Campingplatz oder unterwegs – die Gelegenheit, sich bei Bibelgesprächen über Gottes Wort auszutauschen.

Die Kanutour steht erfahrenen Kanu-Wanderern ebenso wie Anfängern offen, die bisher selten oder noch nie Kanu gefahren sind. Sie steht Erwachsenen jeden Alters ebenso offen wie Kindern und Jugendlichen, wenn diese in Begleitung und unter der Aufsicht ihrer Eltern teilnehmen.

Lediglich Zelt, Schlafsack und Isomatte/Luftmatratze muss jeder selbst mitbringen, im Freizeitpreis sind sonst alle Ausgaben enthalten: alle Mahlzeiten, Getränke und Snacks unterwegs, Übernachtungsgebühren, Kanumiete sowie die Eintrittspreise und Führungen laut Programm.

Organisatorische Leitung: Benjamin Carstens

Geistliche Leitung: Benjamin Carstens ist Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim Bibellesebund. Er bietet jedes Jahr eine Kanutour mit immer neuen Zielen an und erkundet Deutschland dabei vom Wasser aus.



Weitere Infos: Detailsinfos (PDF)


Preise und Leistungen:

Termin: 11.06–14.06.2020
Zielgruppe: Erwachsene und Familien
Dauer: 4 Tage – Beginn mit Abendessen, Ende nach Mittagessen
Buchungsnummer: 20209
Unterkunft: auf Campingplätzen in Zelten
Leitung: Benjamin Carstens

Preis:
Erw. 285 € p. P.
Kinder/Jug. 185 € p. P.

Leistungen:
✔ Campingplatzmiete & Vollverpflegung
✔ Eintrittsgelder & Führungen
✔ Organisation & Betreuung
✔ Bibelgespräche & Programmgestaltung
X Nicht enthalten: Zelt, Luftmatratze, Schlafsack

Zur Buchung

Zurück