Radwanderfreizeit an der Mosel, Rhein und Nahe

© Bibellesebund

Beschreibung

Entdecken Sie die Untermosel, das obere Mittelrheintal und den Unterlauf der Nahe per Fahrrad.

Die Untermosel-Landschaft von Cochem bis zur Mündung in Koblenz kennzeichnet ein zumeist engeres Tal mit teils hohen und steilen Flanken. In den nach Süden und Westen ausgerichteten Prallhängen wird der Weinbau in oft kleinstparzellierten, terrassierten Steillagen betrieben.

Der Mittelrhein, der 130 Kilometer lange Flussabschnitt des Rheins zwischen der Mündung der Nahe bei Bingen und derjenigen der Sieg nördlich von Bonn, ist eine der bedeutendsten Kulturlandschaften Deutschlands. Das Flusstal wird begrenzt von Hunsrück und Eifel im Westen, von Taunus, Westerwald und Siebengebirge im Osten, von der Oberrheinebene im Süden sowie von der Kölner Bucht und dem Niederrhein im Norden.
Im Herzen Europas gelegen, mal Grenze, mal Brücke der Kulturen, spiegelt es die Geschichte des Abendlandes exemplarisch wider. Charakteristisch für seine vom Menschen gestaltete Landschaft sind vor allem die Weinberge, aber auch zahlreiche Höhenburgen, andere Baudenkmäler und die verwinkelten, alten Städte und Dörfer auf dem schmalen Ufersaum.
Kultureller Reichtum und natürliche Schönheit haben das Mittelrheintal seit dem 19. Jahrhundert zum Touristenziel und zum Inbegriff der Rheinromantik gemacht. Deren bekanntester Ausdruck ist das Gedicht „Die Loreley“ von Heinrich Heine.
Der südliche Teil des Mittelrheins von Bingen bis Koblenz wird daher auch als „Tal der Loreley“ bezeichnet. Als Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal wurde dieser Flussabschnitt 2002 zum UNESCO-Welterbe erklärt und gehört zu den schönsten Abschnitten des Rheins.

Das Naturschutzgebiet „Untere Nahe“ ist das größte Naturschutzgebiet im Landkreis Bad Kreuznach.
Das 246 ha große Gebiet erstreckt sich entlang der Nahe zwischen den Städten Bingen im Norden und Bad Kreuznach im Süden.

Die einzigartige Natur und gut ausgebaute Radwege sind optimal für entspannte Radtouren mit Besichtigungen und Naturgenuss entlang von Mosel, Rhein und Nahe.

Auf dem Rad entlang von Mosel, Rhein und Nahe
Die gut ausgeschilderten, baulich vom Straßenverkehr abgetrennten Radwege machen das Radfahren an Mosel, Rhein und Nahe zu einem echten Genuss. Die Radwege verlaufen immer in Flussnähe und sind fast durchgängig gut ausgebaut, meist asphaltiert. Die Strecken verlaufen in flachem Gelände, Steigungen sucht man vergeblich.

Besondere Vorteile:
• Es handelt sich um eine Rundtour mit Start und Ziel am gleichen Ort.
• Am letzten Tag werden Sie und Ihr Fahrrad per Reisebus mit Fahrradanhänger zum Ausgangspunkt nach Cochem gefahren.
• Sie können Ihr Fahrzeug in Cochem, wo unsere Tour starte und endet, kostengünstig parken.
• Gepäcktransport von Übernachtung zu Übernachtung.
• Bei Bedarf ist es möglich, ein Fahrrad für ca. 13 € (normales Rad) oder ca. 25 € (E-Bike) pro Person und Tag auszuleihen. (Wichtig: Falls Sie dies wünschen, bitte schon bei Ihrer Anmeldung mit Angabe Ihrer Körpergröße vermerken und angeben, ob Sie ein „normales“ Rad oder ein E-Bike leihen möchten, damit wir rechtzeitig reservieren können!)

1. Tag – Sonntag, 18.06.2023: Individuelle Anreise nach Cochem
Die moderne Jugendherberge ist sowohl mit dem Auto als auch per Zug (nur ca. 1 km vom Bahnhof Cochem entfernt) erreichbar und eine der schönsten Jugendherbergen überhaupt. Die Moseltal-Jugendherberge Cochem liegt oberhalb des Moselufers mit unglaublichem Blick über die Mosel, die Stadt Cochem und die Reichsburg. Die Mosel ist eine der beliebtesten Ferienregionen Deutschlands, dabei ist Cochem das touristische Zentrum an der Mosel. Wie Perlen an einer Kette reihen sich romantische und bekannte Weinorte aneinander.
Abendessen und Übernachtung in der Mosel-Jugendherberge Cochem: www.diejugendherbergen.de/jugendherbergen/cochem/

2. Tag – Montag, 19.06.2023: Cochem – Treis-Karden – Kobern-Gondorf – Winningen (ca. 49 km)
Wir fahren von Cochem abwärts durch das markante Moseltal. Dabei passieren wir typische, idyllische Moselorte wie Treis-Karden oder Kobern-Gondorf. In Gondorf machen wir Halt für einen geführten historischen Dorfrundgang mit Besichtigung des örtlichen Weinmuseums inklusive eines Glases Wein (ca. 1 ½ Stunden).
Danach Weiterfahrt entlang der Mosel nach Winningen. Dort Abendessen und Übernachtung im Hotel Moselblick: www.hotel-moselblick.de.

3. Tag – Dienstag, 20.06.2023: Winningen – Koblenz – Neuwied – Leutesdorf (ca. 38 km)
Die heutige Etappe führt uns Mosel abwärts bis zu ihrer Mündung in Koblenz. Dort folgen wir dem Rhein abwärts. In Neuwied überqueren wir den Rhein und fahren weiter bis Leutesdorf.
Dort stellen wir die Fahrräder ab und fahren am Nachmittag per Schiff nach Andernach. Wir besichtigen den mit etwa 50 bis 60 Metern Auswurfhöhe höchsten Kaltwassergeysir der Erde (www.geysir-andernach.de). Er befindet sich auf dem Namedyer Werth, einer Halbinsel im Rhein bei Andernach, und wurde 1903 erstmals erbohrt.
Am Abend bringt uns ein Schiff wieder zurück nach Leutesdorf. Dort Abendessen im Restaurant und Übernachtung in der in bester Lage direkt am Rhein gelegenen guten Jugendherberge Kloster Leutesdorf: www.diejugendherbergen.de/jugendherbergen/leutesdorf

4. Tag – Mittwoch, 21.06.2023: Leutesdorf – Neuwied – Koblenz – Spay (ca. 42 km)
Heute radeln wir zunächst rheinaufwärts über Neuwied zurück nach Koblenz. In Koblenz am Deutschen Eck, wo die Mosel in den Rhein mündet und gegenüber der beeindruckenden Festung Ehrenbreitstein, ist Zeit für eine ausgiebige Mittagspause, bevor wir am frühen Nachmittag eine Burgen- und Schlösser-Schifffahrt (ca. 1 Stunde) auf dem Rhein erleben.
Anschließend Weiterfahrt Rhein aufwärts nach Spay. Dort Abendessen und Übernachtung im Hotel Alter Posthof: www.alterposthof.de

5. Tag – Donnerstag, 22.06.2023: Spay – Boppard – St. Goar – St. Goarshausen (Loreley) – Oberwesel (ca. 35 km)
Über Boppard geht es Rhein aufwärts nach St. Goar. Dort setzen wir mit der Fähre nach St. Goarshausen über. Wer möchte, kann zu Fuß den Aufstieg zum Loreleyfelsen (www.loreley-besucherzentrum.de) in Angriff nehmen (ca. 75 Höhenmeter, Wanderweg ca. 20 Minuten mit 396 Stufen) und den herrlichen Ausblick von oben übers Rheintal genießen. Alternativ kann man in einem Café in St. Goarshausen am Rhein verweilen.
Anschließend geht es mit der Fähre zurück nach St. Goar. Von dort hat mein einen guten Blick von unten auf den Loreleyfelsen. Danach passieren wir den für die Rheinschifffahrt herausforderndsten und gefährlichsten Rheinabschnitt bis nach Oberwesel. Dort Abendessen und Übernachtung im Hotel Goldener Pfropfenzieher: www.goldener-pfropfenzieher.com

6. Tag – Freitag, 23.06.2023: Oberwesel – Kaub – Bingen – Bad Kreuznach (ca. 44 km)
Die letzte Radetappe führt zunächst Rhein aufwärts. Wir setzen nach Kaub mit der Fähre über, um die Burg Pfalzgrafenstein, auch die „Pfalz bei Kaub“ genannt, zu besichtigen. Sie ist eine auf einer Felseninsel im Rhein errichtete Zollburg. Sie hatte die Aufgabe, die Einnahme des Schiffszolls zu überwachen. Wegen dieser Zweckbestimmung diente die Inselburg – anders als andere Burgen am Mittelrhein – nicht als Wohnstatt. Pfalzgrafenstein gehört zu den wenigen unzerstörten und kaum veränderten Burgen im Oberen Mittelrheintal.
Danach geht es per Rad weiter nach Bingen, wo wir den Rhein verlassen und ins Nahetal abbiegen. Wir kommen an der Drususbrücke, der ältesten Steinbrücke des Mittelalters in Deutschland aus dem 11. Jahrhundert, vorbei. Wir folgen der Nahe bis Bad Kreuznach, wo die Brückenhäuser sehenswert sind. Unser Hotel liegt im Salinetal in Bad Kreuznach. Dort Abendessen im Restaurant und Übernachtung im Hotel Engel: www.salinental.de

7. Tag – Samstag, 24.06.2023
Nach dem Frühstück werden unser Gepäck und unsere Fahrräder in den Reisebus bzw. den Fahrradanhänger verladen. Anschließend bringt uns der Bus zurück nach Cochem, wo wir gegen 11 Uhr eintreffen. Unsere Radwanderfreizeit endet dort und es folgt die individuelle Abreise.

Informationen

Datum:
18.06.2023 - 24.06.2023

Ort:
Rheinland-Pfalz, Deutschland

Leitung:
Anja und Karl Martin Günther

Alter:
18 - 99

Kategorie:
Sport, Aktiv, Erholung, Fahrrad & Motorrad

Zielgruppe:
Jedermann, Junge Erwachsene, Alleinreisende / Singles, Männer, Frauen, Ehepaare, Senioren/55 plus

Preis:
DZ (DU/WC) 825€ p. P.
EZ (DU/WC) 950 €

WIR BERATEN SIE GERNE

E-Mail:

Telefon: 02261 54958-10
(Mo.–Fr. von 9.00–15.00 Uhr)

Preise und Leistungen:

Termin: 18.06.–24.06.2023
Zielgruppe: Erwachsene
Dauer: 7 Tage
Buchungsnummer: 23211
Unterkunft: verschiedene Unterkünfte an der Mosel, Rhein und Nahe
Leitung: Anja und Karl Martin Günther
Preis:
DZ (DU/WC) 825 € p. P.
EZ (DU/WC) 950 €
35 € Aufpreis bei Buchung ab dem 01.02.2023

Leistungen:
✔ Übernachtung & Halbpension
✔ Organisation & Betreuung
✔ Bibelgespräche & Programmgestaltung
✔ Eintrittsgelder laut Programm
✔ Führung in Godorf inkl. Weinmuseum
✔ Besichtigung des Geysirs in Andernach
✔ Schifffahrt auf dem Rhein in Koblenz
✔ Besichtigung mit Führung der Burg Pfalzgrafenstein in Kaub
✔ Rheinfähren laut Programm
✔ täglicher Gepäcktransport
✔ Bustransfer inkl. Fahrrad zurück zum Startort
✔ Leihfahrrad gegen Gebühr möglich

Leitung:

Anja und Karl Martin Günther freuen sich jedes Jahr neu auf ihre Freizeiten. Lockere Atmosphäre, kreative Inputs und viel Humor sind immer feste Bestandteile. In dieser Zeit muss der Bibellesebund dann ohne seinen Geschäftsführer auskommen.